FEM - Berechnung / Spritzgießsimulation



Mit Hilfe dieser Technologien können Bauteile bereits vor der Herstellung analysiert und optimiert werden. Schwachstellen können somit bereits während der Entwicklungsphase aufgezeigt und behoben werden. Entsprechende Ergebnisse fließen in die Bauteilkonstruktion bzw. in die Baugruppenentwicklung mit ein.

FEM-Berechnung (Finite - Elemente - Methode)
Hierbei werden Einwirkungen wie Belastung, Festigkeit und Verformung anhand von 3D-Modellen simuliert um sicherzustellen, dass das Bauteil den späteren Anforderungen gerecht wird. Neben dieser theoretischen Analyse überprüfen wir Funktionen und Einsatzbedingungen von Bauteilen

und Baugruppen auf Wunsch in unserem Labor.

Spritzgießsimulation
Hierbei wird der Spritzgießprozess simuliert. Dazu zählt die Materialinjezierung in das Werkzeug, die Materialerkaltung unter Berücksichtigung der vorgesehenen Temperierung und Angießposition. Somit können u.a. Zykluszeit, Verzug und Angussposition simuliert und bereits vor Werkzeuganfertigung bestmöglichst ausgelegt werden. Zudem können mithilfe dieser Methode bestehende Spritzgieß-werkzeuge analysiert und optimiert werden.