Referenzen Medizintechnik


Unternehmen: führender Hersteller für OP-Geräte und OP-Zubehör
Aufgabenstellung: praktische Konstruktion inkl. Prototypenbau und Vorseriendauertest
Produkt: innovatives Produkt für den OP-Bereich

In Zusammenarbeit mit einem Konstruktionsbüro haben wir unter hoher Geheimhaltung
eine komplexe Baugruppe entwickelt. Die Produktidee hat dabei das beauftragende Unternehmen vorgegeben,
die technische Innovation und die Umsetzung wurde in Zusammenarbeit mit dem Konstruktionsbüro erarbeitet.

Dabei standen wir neben dem klassichen Prototypenbau unserem Kunden für die Anfertigung von
Versuchsreihen zur Verfügung, um die Einsatzbedingungen und technische Umsetzung zu simulieren.
Somit konnten in unserem Hause wichtige Erkenntnisse gesammelt werden, wonach die Baugruppe
zeitgleich in der Konstruktion optimiert wurde. 

Nachdem alle Bauteile konstruiert waren, wurde zur Überprüfung des Sicherheitsrisikos eine Vorserie
von 100 Baugruppen zum Dauertest angefertigt. Die Herstellung sowie die Montage und der Dauertest
wurden in unserem Haus inkl. Dokumentation und Fehleranalyse durchgeführt.

Durch die gemeinsame Zusammenarbeit (Konstruktionsbüro / MFD) konnte die Entwicklungszeit
für insgesamt zwei neue innovative Produkte deutlich reduziert werden.


Unternehmen: Gerätehersteller für Laserakupunktur / Laserhautbehandlung
Aufgabenstellung: Herstellung von Handgeräten in Kleinserie

Zunächst haben wir die vorhandenen Produkte hinsichtlich Kostenreduzierung und der Anwendung
optimiert unter Berücksichtigung der zukünftigen Kleinserie von 50 Geräten pro Jahr. Neben der
Optimierung haben wir ein Niederdruckgießwerkzeug angefertigt sowie die Produktion der Kleinserie
übernommen. Heute besteht das System aus 3 Handgeräten für diverse Anwendung in der
Laserakupunktur sowie der Laserhautbehandlung.


Unternehmen: Hersteller von Fitnessgeräten
Aufgabenstellung: Unterstützung + Umsetzung bei der Markteinführung
Produkt: innovatives Sporthandgerät

In Zusammenarbeit mit einem Sportmediziner und dem späteren Hersteller haben wir die
vorkonstruierte Produktidee im 3D-CAD umgesetzt. Dabei wurden alle Bauteile aus Kunststoff
gewählt um die späteren Serienkosten möglichst gering zu halten. Nach Abschluss der CAD-Umsetzung
haben wir ein Erstmuster inkl. Oberflächenfinish für Präsentationszwecke angefertigt. Nachdem das
Produkt eine hohe Verkaufserwartung zeigte, wurde in unserem Haus eine Vorserie von 25 Baugruppen
inkl. Montage hergestellt. Nach erfolgreichen Feldversuchen wurden wir beauftragt ein Spritzgusswerkzeug herzustellen, welches möglichst kostengünstig und einfach konzipiert ist und für eine Kleinserie ausgelegt ist. Anfangs wurden ca. 300 Baugruppen in unserem Haus inkl. Montage hergestellt. Nach der Markteinführung wurde zur weiteren Kosteneinsparung die Herstellung
und die Montage der Geräte ins Ausland verlegt.